RALLYE - MAGAZIN 2016


Die Wertungsprüfung 10 führt die Rallye aus der Oase Ksar Ghilane nach Kebili, unserer letzten Station im Süden Tunesiens.

Alle Wettbewerbsfahrzeuge mit Ausnahme des Porschen-Käfer sind wieder einsatzbereit. Dafür hatte es am gestrigen Tag die Teilnehmer unserer touristischen Dünenfahrschule erwischt: Ein Defender und ein Discovery lagen auf der Seite. Vom Defender kam noch gestern Entwarnung. Der Deiscovery wurde per Trailer ins Hotel nach Kebili überführt, wo er jetzt wieder fahrbereit gemacht wird.

Im folgenden einige Eindrücke der vorletzten Etappe: Abschied von der Sahara... die letzten Bilder im Sand.

Die Ergebnisse folgen im Laufe des Abend im Anschluss an die Fotos.

Ergenbis WP 10

306

Rallyebus, der Rebell

Bernd Jäger

Matthias Vetiska

 

 

VW Rallyebus

CP

2:49:03

93

Team Gonser

Siegfried Gonser

Sven Haltmann

 

 

Polaris Ranger RZR 1000XP

BU

2:57:35

222

Daktec

Harald Krauspe

André Heinze

 

 

Toyota LandCruiser HDJ 80

CM

3:07:01

Gesamtergenbis ElChott nach WP 10

94

 

Martin Dechent

Michael Hinz

 

 

Polaris Ranger RZR 1000

BU

44:15:13

53

Team IVAR CS

Sabri Boughattas

 

 

 

 

Yamaha Raptor

E4

- 3:48:13

93

Team Gonser

Siegfried Gonser

Sven Haltmann

 

 

Polaris Ranger RZR 1000XP

BU

- 8:52:32

Gesamtergenbis PowerWeek nach WP 04 (10)

94

 

Martin Dechent

Michael Hinz

 

 

Polaris Ranger RZR 1000

BU

18:46:39

93

Team Gonser

Siegfried Gonser

Sven Haltmann

 

 

Polaris Ranger RZR 1000XP

BU

- 0:29:04

53

Team IVAR CS

Sabri Boughattas

 

 

 

 

Yamaha Raptor

E4

- 0:47:27